Lasst uns die Reise beginnen

Hallo! und schön, dass es dich auf meinen Blog verschlagen hat. Wohin uns diese Reise führen wird weiß ich selbst noch nicht. Aber es ist schön sie nicht alleine gehen zu müssen.

Eine grobe Zusammenfassung vorab: Im Grunde bin ich glücklich. Ich bin gesund, habe ein paar gute Freunde, einigermaßen genug Geld um über die Runden zu kommen, keine großen Sorgen und Ängste und alles was man so zum Leben braucht.

Aber irgendwie bin ich`s auch nicht. Und ja – ich weiß, ich kann wirklich dankbar sein für alles was ich habe. Aber ich bin einfach noch nicht da angekommen wo ich sein möchte. Natürlich: Liebe dein Leben. Sei Dankbar. Anderen Menschen geht es wirklich schlecht.

Aber sollte ich nicht genau deswegen all die vielen Möglichkeiten nutzen und zugeben, dass ich nicht zufrieden bin? Nur so kann ich doch mein Schicksal in die Hand nehmen und das Leben führen das ich mir so sehnlichst wünsche. Vielleicht brauche ich diesen Unmut, der keinesfalls mit Undankbarkeit verwechselt werden darf, um einfach etwas ändern zu können. Ja, zuerst für mich. Aber vielleicht schenkt mir das die Kraft auch im Großen etwas ändern zu können?

Ihr fragt euch jetzt vielleicht was ich denn überhaupt ändern möchte. Was fehlt denn an diesem eigentlich so makellosen Leben?

Im Grund möchte ich ein Leben im Einklang mit mir selbst führen. Das betrifft alles. Emotionen, Nahrung, Hygiene, Wellness, meinen Job, meine Hobbys, meine Lebensumstände, meine Freunde, meine Gedanken.
Nein – ich möchte nicht alles ändern und ein neues Leben beginnen. Wie gesagt, im Grunde bin ich zufrieden mit dem was ich habe. Aber mir fehlt das Bewusste. Die Dankbarkeit und die Gewissheit alles aus eigenem Antrieb zu tun. Mir fehlt ein Anker und ein warmes Gefühl das mich wissen lässt wer ich bin und vor allem: dass ich gut so bin wie ich bin.

Das ist mein Ziel.

Die Reise beginnt jetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.